Soziale Verantwortung

}
image with artdirection image with artdirection

Haifisch "Corona Edition 2.0" – Vorschüler vom Kinderhaus Rosenstraße zu Besuch bei Wagner Federn

Nun schon das vierte Jahr in Folge kommen uns die Vorschüler des Kinderhaus Rosenstraße besuchen. Immer wieder neu und spannend ist es für die Kids, sich unsere großen Hallen mit den lauten Maschinen anzuschauen. Auch dieses Jahr ist das Highlight des Ausfluges der Haifischanhänger, den jeder Schulanfänger von uns geschenkt bekommt. Doch einfach so geben wir diesen natürlich nicht her. Hier dürfen die Kinder mit staunenden Augen und mutigen Händen selbst tätig werden. Unter Anleitung von Geschäftsführer Johannes Wagner wird mit der Ständerbohrmaschine das Loch für den Schlüsselring gebohrt und anschließend mit einem Kegelsenker entgratet. Jedes Kind darf, natürlich unter Aufsicht, seinen eigenen Anhänger bearbeiten. Hierbei können die Kinder den Vorher-Nachher Effekt direkt erleben. Beispielsweise die Verrundung der Kanten in unserer Gleitschleifanlage.

Ein weiteres Highlight ist die Beschriftung mit unserem Laser. Auch hier sind wieder die Kinder gefragt, die ihren Namen selbst in den Computer tippen dürfen, um den Fisch im Anschluss zu beschriften. Wie letztes Jahr gibt es auch diesmal eine besondere „Corona Edition“. Hoffentlich die letzte. Wir sind froh, selbst in diesen Zeiten den Kindern einen Einblick in unser Berufsbild ermöglichen zu können.

Wir wünschen den Kindern für ihren Start in die Grundschule alles Gute und hoffen, dass die Freude etwas handwerklich herzustellen, lange anhält.

image with artdirection image with artdirection image with artdirection

Seilbahnprojekt im Kinderhaus Rosenstraße

Unter dem Motto „Früh übt sich“ haben im Frühjahr 2020 Kinder des Kinderhaus Rosenstraße zusammen mit unserem Geschäftsführer Johannes Wagner den Bau einer Seilbahn ins Leben gerufen.

Das Ziel dabei war, zu zeigen, dass du alles erreichen kannst, wenn du einen guten Plan strukturiert verfolgst. Es wurde gemeinsam besprochen, wie denn eine Seilbahn genau funktioniert, wie sie aufgebaut ist, was man dafür benötigt und welches Material dafür geeignet ist. Die Kinder haben eifrig überlegt und Skizzen erstellt. Es wurde geschraubt, geklebt und nach den Plänen der Kinder gearbeitet und so entstand Stück für Stück die Seilbahn.

Am Ende hatten die Kinder ihr Ziel erreicht, den Plan strukturiert verfolgt und eine funktionstüchtige Seilbahn im Kinderhaus, an der alle sicher noch lange Freude haben werden.

Kinder sind unsere Zukunft

Die Vereinbarkeit von Familie und Beruf betrachten wir als wichtiges gesellschaftliches Ziel und fordern die gesellschaftliche Anerkennung der Erziehungszeiten beider Elternteile. Darüber hinaus machen wir uns für Frauen in technischen Berufen stark. 

image with artdirection
image with artdirection

Centre ya bana

Ein zukunftsweisendes Projekt, das freie Bildung mit wirtschaftlicher Nachhaltigkeit verbindet. Der laufende Betrieb der geplanten Grundschule in Kinshasa, Demokratische Republik Kongo, wird durch eine angegliederte Bäckerei finanziert. Der große Bedarf am Grundnahrungsmittel Brot in der Hauptstadt mit über 9 Mio. Einwohnern macht dies möglich.

Die Bäckerei ist beheimatet in einem Seecontainer, der von Projektleiter Simon Zimmermann und seinem großen Team aus Freiwilligen und Handwerkern auf unserem Gelände ausgebaut wurde. Wir sind stolz dieses Projekt zu unterstützen und unseren Beitrag zu freier Bildung mit wirtschaftlicher Nachhaltigkeit zu leisten.

 

Wohlstand und Erfolg teilen

Wir sind dankbar für die erfolgreiche Entwicklung unseres Unternehmens. Als Familienbetrieb sehen wir uns traditionellen Werten wie Nachhaltigkeit und Verantwortungsbewusstsein in besonderem Maße verpflichtet. Bereits seit Langem unterstützen wir daher christliche Missionswerke bei Ihrer humanitären Arbeit in den Krisenregionen dieser Welt. 

Logo und Bilder mit freundlicher Genehmigung von Liebenzeller Mission und Hilfe für Brüder.

image with artdirection